Die Idee - 'Vättern Dass?'

Im Jahr 2018 habe ich gemeinsam mit meinem besten Freund erstmals am größten Rennradmarathon Europas, der sog. 'Vätternrundan' teilgenommen. 300 Kilometer mit über 2000 Höhenmetern rund um den zweitgrößten See Schwedens, Start und Ziel jeweils in Motala.

Nach der erfolgreichen Anmeldung kam mir weiterhin die Idee, die 'Vätternrundan' nicht einfach nur so zu fahren, sondern die (Tor-)Tour zudem mit etwas Sinnvollem zu verknüpfen. Ich wollte eine Spendenaktion ins Leben rufen, von der Kinder hier und in ärmeren Regionen der Welt profitieren.

 

Über einen Kollegen bei der Polizei in Leer hörte ich dann von dem Waisenhausprojekt 'Kenia Little Angel e.V', gegründet von Anja Friedrich aus Oldenburg, bei dem - und das fand ich im Vergleich zu den großen Hilfsorganisationen sehr wichtig - jeder Cent an die Bedürftigen geht, also kein Geld in der Verwaltung 'verdunstet'.

Zudem wollte ich unseren Ort unterstützen, also begünstigte ich den Förderverein des Kindergartens 'Unterm Regenbogen' in Apen.

 

Die Idee:

Ich leiste den sportlichen Teil - dafür verpflichteten sich meine Unterstützer, für jeden der gefahrenen 300 Kilometer an besagte Vereine zu spenden. 

 

Zudem wollte ich erreichen, dass sich beide profitierenden Vereine kennenlernen. Ich persönlich halte es für wichtig, dass Kinder hier (im Wohlstands-Europa) auch lernen, dass es - leider viele - Kinder auf dieser Welt gibt, für die viele Dinge unseres Alltages und Lebensstils eben nicht selbstverständlich sind. Ich kontaktierte die Vorsitzende des Projektes 'Kenia Little Angel e.V' und fragte sie, ob sie bereit wäre, an einem Vormittag ihr Projekt den 'Fast-Schulkindern' am Kindergarten in Apen vorzustellen. 

 

Was soll ich sagen:

Das Ganze war ein voller Erfolg - über 5100€ kamen an Spenden zusammen. Mit den Spenden konnten im Waisenhaus in Kenia einigen Kindern der Besuch der weiterführenden Schule auf Jahre gesichert werden. Im Kindergarten Apen konnte so der Spielplatz erneuert und ausgebaut werden. Und auch der pädagogische Lerneffekt am Kindergarten verlief wunschgemäß, die Fast-Schulkinder, Erzieherinnen und sogar der Bürgermeister waren sichtlich beeindruckt von der Arbeit des ehrenamtlichen Vereines in Kenia.

 

Daher  hoffe ich, das Ganze im Jahr 2019 wiederholen zu können.

2019 möchte ich auch den Förderverein der Grundschule Apen in das Spendenprojekt einbeziehen.

 

Der Erlös soll also zu jeweils einem Drittel aufgeteilt werden für:

 

Kenia Little Angel e.V.

Förderverein KiGa 'Unterm Regenbogen' Apen

Förderverein Grundschule Apen 

 

Ich hoffe, die tolle Unterstützung bleibt mir auch in 2019 erhalten bzw. vielleicht schaffen wir es ja, noch einen 'draufzulegen'.

 

Also-informiert Euch gerne auf diesen Seiten.

Wenn es Fragen und/oder Anregungen gibt, kontaktiert mich gerne.